ROLA - Spedition Schmidt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Nachhaltigkeit

Was ist die ROLA?

ROLA steht für „Rollende Landstraße". Straßen- und Schienenverkehr werden dabei kombiniert. In diesem speziellen Transportsystem können komplette Lastwagen bzw. Sattelzüge bestimmte Teilstrecken ihrer Route mit der Bahn zurücklegen.
Die LKW werden bei den Terminals auf spezielle Niederflurwagen verladen und dann weiter auf der Schiene transportiert. Während der Fahrt können sich die LKW-Fahrer in einem mitgeführten und bewirtschafteten Liege-Waggon ausrasten. Bei der ROLA spricht man daher auch von begleitetem, kombiniertem Verkehr bzw. Intermodalverkehr.

Die Einsparung von CO2 Emissionen ist derzeit eines der wichtigsten umweltpolitischen Themen. Gerade für uns als Transportunternehmen ist es in den Kundenbeziehungen und im Verhältnis zu anderen Interessensgruppen von wesentlicher Bedeutung auf Ihren Beitrag zur Vermeidung von Schadstoffemissionen hinzuweisen.

Durch die konsequente Nutzung der ROLA konnte unser Unternehmen im Jahr 2016 eine Reduzierung an CO2-Emissionen von ca. 26500 kg erziehlen.

Der von uns errechnete Einsparungswert je Strecke ergibt sich aus der Differenz der CO2 Emission einer Straßenfahrt mit der CO2 Emission der selben Strecke auf der Schiene.

Berechnungsgrundlage und Quelle: Ökombi GmbH und Umweltbundesamt Österreich.




 

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü